Navigation überspringenSitemap anzeigen

Professionelle Dacheindeckungen für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Mit der richtigen Dacheindeckung machen Sie aus Ihrer Immobilie einen Blickfang. Neben den klassischen Dachziegeln stehen Ihnen zahlreiche Formen und Farben zur Verfügung, die nicht nur in der Optik, sondern auch in der Beständigkeit unterschiedlich sind. Lassen Sie sich daher ausführlich von einem Fachmann beraten, der Ihnen die unterschiedlichen Arten der Dacheindeckungen erklärt und Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot unterbreitet. Gerne sind wir Ihr Ansprechpartner mit einem umfangreichen Leistungsportfolio vor Ort.

Oftmals werden die Begriffe Dachziegel und Dachpfannen gleichgesetzt. Es gibt jedoch erhebliche Unterschiede. Dachziegel und Dachpfannen werden aus Ton hergestellt und sind in vielen Variationen erhältlich:

  • Flachdachziegel
  • Doppelmuldenziegel
  • Reformziegel, auch bekannt als Rheinlandziegel
  • Hohlfalzziegel
  • Biberschwanzziegel
  • Mönch- und Nonnendeckungen

Matt

Naturbelassene Dachziegel werden als „naturrot“ bezeichnet, da sich die Brennfarbe alleine aus den verwendeten Tonsorten ergibt. Die Brennfarben sind lagerstättenbedingt. Sie lassen sich durch das Verschneiden von Tonsorten verändern oder abgleichen.

Seidenmatt

Zur Erzielung einer seidenmatten Oberflächenwirkung werden den Glasuren in geringem Umfang vorgeschmolzene Gläser hinzugefügt. Je nach Brenntemperatur kann es zu einer mehr oder weniger hohen Ausbildung des Glanzgrades kommen.

Hochglanz

Diese werden vorgeschmolzen und bieten eine ebenso umfangreiche wie attraktive Farbpalette, mit denen sich architektonisch designorientierte Dachlandschaften realisieren lassen. Nur der ganz besondere Dachziegel führt diesen Oberflächenbegriff.


Moderne Dacheindeckungen bieten Ihnen attraktives Wohnen mit Individualität!

Dachsteine bestehen in der Regel aus Beton und sind robuster und härter als Dacheindeckungen mit Dachziegeln. Sie zeichnen sich durch vielfältige Oberflächenvarianten und große Farbenvielfalt aus. Dachsteine werden im Laufe der Jahre immer härter und sind absolut wetter- und windbeständig sowie sehr tragfähig, bruchfest und absolut frostbeständig. Betondachsteine verfügen über eine sehr gute Ökobilanz, sind deshalb empfehlenswert und ideal für Dächer mit einer Neigung von 22 bis 80 Grad geeignet.

Schiefer

Schiefer ist eine der ältesten und haltbarsten Dacheindeckungen überhaupt. Es lässt eine persönliche Gestaltungsvielfalt zu und wertet die Immobilie in puncto Individualität auf.

Deshalb sollte jeder Hausbesitzer überlegen, ob eine Eindeckung mit Schiefer auf seinem Dach in Frage kommt. Dacheindeckungen mit Schiefer können in den unterschiedlichsten Deckungsarten und verschiedensten Größen ausgeführt werden und eigen sich ebenso für die Verkleidung Ihrer Fassade:

  • Altdeutsche (Doppel-)Deckung
  • Schuppendeckung
  • Deutsche Deckung (Bogenschnittdeckung)
  • Rechteckdoppeldeckung
  • Spitzwinkeldeckung

Faserzementplatten (Kunstschiefer)

Faserzementplatten werden aus einer Mischung von organisch-textilen Fasern, Zellstofffasern, Zement und Wasser hergestellt. Die verwendeten Rohstoffe sind asbestfrei, die Erzeugnisse witterungsbeständig, langlebig und wartungsarm sowie resistent gegenüber biologischen Zersetzungsprozessen und Korrosion.

Kunstschiefer kann in den unterschiedlichsten Deckungsarten und verschiedensten Größen wie beim Naturschiefer ausgeführt werden.

Gerne informiert Sie unser Unternehmen in einem persönlichen Gespräch über die unterschiedlichen Arten der Dacheindeckung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Die Oase auf dem Dach

DAS GRÜNDACH BIETET NEBEN DER BESONDEREN OPTIK VIELE WEITERE VORTEILE

Ein Flachdach kann als Gartenersatz/-zusatz mit einer Dachbegrünung umgestaltet werden. Das Gründach verlängert die Haltbarkeit des Dachs. Durch Schutz vor UV-Strahlung, Hagel, Hitze und Kälte erweist es sich als ideale Abdichtung für Flachdächer. Die zusätzliche Dämmwirkung von begrünten Dachflächen spart Energie und Kosten. Durch die Dachbegrünungsschicht kühlen die darunterliegenden Räume im Winter weniger aus. Eine Dachbegrünung entspricht je nach Ausführung einem bis zu 80 mm dicken Dämmstoff der Wärmeleitgruppe (WLG) 040.

Im Sommer kann sich durch Verdunstung des gespeicherten Regenwassers das Raumklima der direkt darunterliegenden Räume abkühlen.

Die Möglichkeit, die Dachkonstruktion zu begrünen, reichen von der intensiven Begrünung mit größeren Sträuchern, und Stauden bis hin zur "pflegeleichten" Extensivbegrünung durch anspruchslosere Gräser, Moose und Kräuter.

Die Sanierung von Flachdächern stellt Bauherrn immer wieder vor wichtige technische Entscheidungen. Neben der Kostenfrage kommen hier in jüngster Zeit auch vermehrt ökologische Gesichtspunkte zum Tragen. So ist es nicht verwunderlich, dass Dachdecker und Bauherrn häufig die Sanierung alter Dachflächen damit verbinden, neuen Lebensraum, kleine grüne Inseln für Pflanzen und Tiere innerhalb der städtischen Betonlandschaft zu schaffen.

Der Gründachmarkt hat sich mittlerweile so gefestigt, dass viele renommierte deutsche Hersteller komplette Dachbegrünungspakete anbieten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Lassen Sie sich von uns beraten.

Dachbegrünung
Dachbegrünung
Dachbegrünung
Zum Seitenanfang